Operative Dermatologie

 Die Entfernung von gutartigen Hautveränderungen, Krebsvorstufen (z. B. aktinische Keratosen) und malignen Hauttumoren (Basaliom, Plattenepithelkarzinom, Melanom) gehören zum operativen Spektrum unserer Praxis. Alle Operationen werden in Lokalanästhesie (örtliche Betäubung) durchgeführt.

 

Bei Hautveränderungen, die aus medizinischen Gründen entfernt werden müssen, erfolgt eine feingewebliche Untersuchung (Histologie) zur Diagnosesicherung.

 

Ästhetische Operationen:

Es kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz, um ein optimales, möglichst narbenfreies kosmetisches Ergebnis zu erzielen, z.B. Kürettage, Shave-Excision, elektrokaustische Behandlung, Laserbehandlung, Plasmatherapie (Plasmage), chemochirurgische Behandlung.

  • Fibrome („Stielwarzen“)
  • Alterswarzen (seborrhoische Keratosen)
  • Altersflecke (Lichtflecke, Lentigines)
  • Störende Muttermale
  • Erweiterte Äderchen
  • Xanthelasmen (gelbliche Fetteinlagerungen in der Haut der Augenlider)
  • Blepharoplastik mit Plasmatherapie